Unser Oratorium

Was Sie schon immer von Aufhausener Oratorium wissen wollten…

Das Oratorium des hl. Philipp Neri in Aufhausen ist eine Priestergemeinschaft, zu der auch Laienbrüder gehören. Es ist eine Kongregation päpstlichen Rechtes, zu der im Augenblick 11 Mitglieder gehören (4 Priester, 1 Diakon, 3 Theologiestudenten, 3 Laien-Brüder).

Im Geiste des hl. Philipp Neri bemühen wir uns vor allem um die Evangelisierung. Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind außer der Seelsorge in der Pfarrei auch die Betreuung unseres Heiligtums „Maria-Schnee“ und Begleitung der Wallfahrer. Wir bieten tagtäglich den Pfarrangehörigen und den Pilgern außer der Eucharistiefeier auch die eucharistische Anbetung des Allerheiligsten („24 Stunden Gebet„) sowie regelmäßige Aussprache- und Beichtgelegenheit an (auch mit Hilfe der „Beichtglocke“).  Monatlich gestalten wir auch Pilger-Einkehrtage und Kurz-Exerzitien für alle, die ihren persönlichen Glauben und ihr kirchliches Engagement erneuern oder vertiefen wollen.

Eine besondere Bereicherung erfährt unser Apostolat durch die Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Dienerinnen vom Heiligen Blut (SAS). Gemeinsam mit ihnen betreuen wir auch den „Freundeskreis vom Heiligen Blut“ und bilden so gleichsam eine geistliche Familie, in der auch regelmäßige Exerzitien für alle Altersstuffen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) gestaltet werden (Oratorium Saeculare).

In unserem Gemeinschaftsleben wie auch in allen unseren Aktivitäten spielt das Geheimnis des Kreuzes im Symbol des Blutes Christi eine besondere Rolle. Nicht nur in den Andachten, sondern auch in der Verkündigung betonen wir immer wieder die heilende Kraft und Schönheit „der am Kreuz vergossenen Liebe Gottes“. Darum nennt man uns auch „Oratorianer vom Heiligen Blut“.